• Laura Enderlin

Tortuguero - ein abgeschiedenes & unberührtes Naturparadies

Wie der Name dieses kleinen Dorfs an der Karibikküste vielleicht schon verrät, ist Tortuguero berühmt für Meeresschildkröten. Vier der weltweit sieben Arten kommen hierher zur Eiablage. Aus diesem Grund wurde der Ort bereits in den 50er Jahren zum Ursprung von Forschungs- und Naturschutzarbeit rund um Meeresschildkröten. Jährlich werden hier Schildkröten und ihre Eier gezählt, mit Markierungen versehen und die Nistplätze bestmöglich gesichert um den Fortbestand dieser vom Aussterben bedrohten Arten sicherzustellen.

Tortuguero ist nur mit dem Boot zu erreichen und so machten wir uns vom Hafen in Moin auf zu der vierstündigen Fahrt. In den Kanälen rund um Limón führte uns der Weg mitten durch dicht bewachsene, kleine Seitenarme.

Um dieses besondere Naturschutzgebiet ausgiebig erkunden zu können, entschieden wir uns dafür, eine Kanu-Tour im Nationalpark von Tortuguero mit einer deutschen Biologin zu buchen. Ihr Name ist Barbara Hartung, sie lebt seit 26 Jahren in Tortuguero und erforscht die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Wir durften alleine nur mit ihr im Kanu, knapp drei Stunden auf dem Wasser verbringen und wir können euch sagen, die Zeit verging wie im Flug. Durch ihre langjährige Erfahrung entging ihr keine Bewegung und kein Geräusch und so konnte sie uns eine Vielzahl an Tieren zeigen. Direkt am Anfang der Tour begrüßte uns ein Tukan von weit oben in den Baumwipfeln. Wir hatten außerdem das Glück neben einer Rotwangen-Schmuckschildkröte auch eine Schwarze Flussschildkröte und mehrere Kaimane zu sehen. Das Licht der Nachmittagssonne tauchte die dichten Blättervorhänge am Uferrand in ein wunderschönes Licht und wir sogen die besondere Atmosphäre förmlich in uns auf.

Auf Barbaras Tipp hin machten wir am nächsten Tag einen Ausflug zum Cerro Tortuguero, einem kleinen, nahegelegenen Berg vulkanischen Ursprungs. Nach gefühlt tausend Treppenstufen konnten wir oben angekommen, von einer Plattform aus die Aussicht über die ganze Lagune genießen. Dieser Teil des Naturschutzgebiets ist außerdem das Zuhause kleiner, roter Pfeilgiftfrösche, von welchen wir auch einige zu sehen bekamen.

Der Besuch im Turtle Conservatory Visitor Center war ein schöner Abschluss unseres Aufenthaltes. Die Organisation CCC (Caribbean Conservation Corporation) leistet hier Forschungs- und Aufklärungsarbeit um das Fortbestehen der Meeresschildkröten zu sichern.

Tortuguero und vor allem die Kanu-Tour war ein absolutes Highlight unserer Zeit in Costa Rica und wir sind mehr als nur dankbar diese artenreiche Pflanzen- und Tierwelt auf so eine besondere Art und Weise erlebt zu haben.


191 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen